Medienpolitik

Allgemein, Berlin, Medienpolitik, Meine Themen

Medienpolitische Heuchelei, Gastbeitrag auf medienpolitik.net

Am 18. Mai 2020 habe ich auf medienpolitik.net einen Gastbeitrag zur Debatte um die Corona-bedingte Aussetzung der Erhöhung des Rundfunkbeitrags veröffentlicht. Sie können ihn auch hier nachlesen. Angesichts der Corona-Krise wird der Wert eines starken öffentlich-rechtlichen Rundfunks für eine informierte Bevölkerung deutlich. Staatsfern organisiert soll der öffentlich-rechtliche Rundfunk unabhängig berichten. Es ist die Aufgabe der Öffentlich-Rechtlichen, eine…

Weiterlesen »

Allgemein, Berlin, Medienpolitik

Statement zum Widerstand gegen die Erhöhung des Rundfunkbeitrags

Zum Brief einiger CDU-Abgeordneter an die Ministerpräsidenten der Länder, in dem ein Aufschieben der angekündigten Erhöhung des Rundfunkbeitrags gefordert wird, erklärt MdB Tabea Rößner: „Angesichts der Corona-Krise wird der Wert eines starken öffentlich-rechtlichen Rundfunks für eine informierte Bevölkerung deutlich. Die Einschaltquoten steigen und bilden das Vertrauen der Bevölkerung in die Öffentlich-Rechtlichen ab. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk…

Weiterlesen »

Allgemein, Berlin, Medienpolitik, Meine Themen

Autorinnenpapier: Die Medienbranche in der (Corona-)Krise

Die Corona-Krise trifft auch die Medienbranche hart und verstärkt insbesondere strukturelle Probleme wie sinkende Werbeeinnahmen oder fehlende soziale Absicherung freier Journalist*innen, die bereits vor der Krise bestanden. Meine Kollegin Margit Stumpp (Sprecherin für Medienpolitik) und ich haben gemeinsam mit der AG Kultur und Medien der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen ein medienpolitisches Papier erarbeitet, das kurz-…

Weiterlesen »

Berlin, Digitalpolitik, Medienpolitik, Meine Themen, Reden, Verbraucherschutz

Rede zur NetzDG-Reform

Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz war ein Schnellschuss kurz vor der Bundestagswahl, unausgegoren und mit vielen handwerklichen Mängeln, bei denen von Anfang an Nachbesserungen notwendig waren. (Carsten Müller (Braunschweig) (CDU/CSU): Dafür finden Sie keinen Sachverständigen mehr, der das wiederholt! Meine Güte! Nur Ladenhüter!) Aber statt aus Erfahrung zu lernen und die angekündigte…

Weiterlesen »

Allgemein, Berlin, Filmpolitik, Medienpolitik

Oppositionsarbeit wirkt, BKM kündigt Corona-Strukturfonds für Kulturszene an

Zur Ankündigung der Kulturstaatsministerin Monika Grütters einen Strukturfonds für die Kulturszene in Zeiten der Corona-Krise einzurichten erklärt MdB Tabea Rößner: Unsere Oppositionsarbeit und die Proteste von Kulturschaffenden wirken! Kulturstaatsministerin Monika Grütters kündigt einen Strukturfonds für die Kulturszene in Zeiten der Corona-Krise an und will damit unseren Grünen Antrag „Maßnahmen zur Rettung der kulturellen Infrastruktur in…

Weiterlesen »

Digitalpolitik, Mainz und Rheinland-Pfalz, Medienpolitik, Presse und Meinungen

MdB Tabea Rößner ruft zu Laptop-Spenden für bedürftige Schülerinnen und Schüler auf

Zu der Debatte rund um das „Sofortausstattungsprogramm“ für Schulen im Zusammenhang mit der Corona-Krise erklärt Tabea Rößner, Sprecherin für Netzpolitik der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Arbeit, Bildung, Freizeitgestaltung: Alles verlagert sich in der aktuellen Corona-Krise ins Digitale. Doch durch die Krise droht die Schere zwischen den digital abgehängten und den digital gut ausgestatteten Menschen…

Weiterlesen »

Allgemein, Ausschussmitgliedschaften und Funktionen, Berlin, Medienpolitik, Positionen, Presse und Meinungen, Publikationen, Verbraucherschutz

Grüne fordern Einrichtung eines Rettungsfonds für Kulturschaffende

„Solidarität und Absicherung für die Kultur gerade in Zeiten der Corona-Krise“ – Positionspapier der BAG Kultur von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Weil immer noch viele Kreative und Solo-Selbständige mit ihren sehr spezifischen Arbeitsbedingungen durch das Raster der bisherigen Hilfsmittel der Bundesregierung fallen, brauchen wir einen Rettungsfonds. Schnelle und unkomplizierte Hilfe für Kulturschaffende, egal wo sie leben….

Weiterlesen »

Allgemein, Ausschussmitgliedschaften und Funktionen, Berlin, Digitalpolitik, Medienpolitik, Meine Themen, Positionen, Presse und Meinungen, Verbraucherschutz

Grüne begrüßen Vorstellung einer ersten Corona-App-Lösung

Zur heutigen Vorstellung einer ersten Corona-App für die Erfassung von Gesundheitsdaten durch das RKI erklären Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Tabea Rößner, netz- und verbraucherschutzpolitische Sprecherin: Wir begrüßen es grundsätzlich, dass es nun endlich erste digitale Lösungen gibt, die zur Eindämmung der Epidemie beitragen können. Seit Wochen weisen wir gemeinsam mit zahlreichen Expertinnen und…

Weiterlesen »

Berlin, Digitalpolitik, Medienpolitik, Meine Themen, Verbraucherschutz

MdB Tabea Rößner ruft zum Online-Dialog über Künstliche Intelligenz auf

Welche Hoffnungen verbinden Sie mit dem Einsatz von KI? Was stärkt Ihr Vertrauen in den Fortschritt mit neuen Technologien? Was darf Künstliche Intelligenz? Welche Ideen und Erwartungen haben Sie dazu? Bereits seit einem Jahr befasse ich mich im Bundestag in der Enquête-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ mit Kolleginnen…

Weiterlesen »

Allgemein, Medienpolitik, Meine Themen

KEF-Bericht: moderate Erhöhung des Rundfunkbeitrags

Anlässlich der Empfehlung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF), den Rundfunkbeitrag um 86 Cent zu erhöhen, erklärt Tabea Rößner, Medienexpertin der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Es ist gut und richtig, dass eine unabhängige Kommission den Finanzbedarf für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk ermittelt, damit Staatsferne und Rundfunkfreiheit gewährleistet sind. Die Beitragserhöhung fällt moderat aus…

Weiterlesen »